Inspiration für die Fertiggarage

Radio Mainwelle zu Besuch bei der Musterparkeröffnung

ZAPF GmbH eröffnet Garagenmusterpark in Bayreuth

Am Samstag eröffnete die ZAPF GmbH ihren neuen Garagenmusterpark auf dem Firmengelände in der Nürnberger Straße. Rund 250 Gäste nutzten die Gelegenheit, sich einen Eindruck davon zu machen, was heute bei Fertiggaragen alles möglich ist. Für das passende Rahmenprogramm sorgte Radio Mainwelle mit Moderator Bernd Rasser.

Dass Garagen nicht rechteckig sein müssen, bewies die ZAPF GmbH, Marktführer im Bereich Fertiggaragen in Deutschland und Europa, bereits vor Jahren, als sie mit der ovalen Design-Garage „CLOU“ für Aufsehen sorgte. Und auch jetzt sieht sich das Bayreuther Unternehmen an vorderster Front der Entwicklung. „Unser Angebot ist beinahe genauso vielfältig, wie es die Wünsche der Menschen für ihr Privatparkhaus sind“, sagte Geschäftsführer Jörg Günther bei der Begrüßung der Gäste. Dass dies wohl keine Übertreibung ist, zeigte sich bei der anschließenden Führung durch den Musterpark, bei der Michael Stöckigt, Leiter Technik -Beton bei ZAPF, die Ausstattung und technischen Details der Mustergaragen den Besuchern nahe brachte.

Die Mustergaragen

Im Musterpark sind insgesamt vier Garagenmodelle zu sehen:
Eine Breitraumgarage mit zahlreichen Extras wie ZAPF Connect, der Smart-Home-Lösung für Garagen oder dem Premium Sektionaltor mit Lüftungsfunktion.
Die CLOU 2.0, das Nachfolgemodell der erwähnten Design-Garage mit Dachbegrünung und LED-Licht im Innenraum.
Besonders zukunftsweisend ist die ausgestellte Doppelgarage: Sie ist nicht nur mit der „ZAPF-Säule“, sondern mit dem SolarVenti®by ZAPF versehen. Damit verfügt sie zum einen über eine Ladestation für Elektrofahrzeuge und zum anderen über ein Klima-System, das auf umweltschonende Weise für ein optimales Raumklima sorgt und somit zum Werterhalt der Garage und des Fahrzeugs beiträgt.
Aber natürlich gibt es auch bei ZAPF Standardgaragen. Eine davon steht ebenfalls im Musterpark.

Anfassen erlaubt

Der Einladung zur Einweihung des Musterparks waren nicht nur die Bayreuther Oberbürgermeisterin Brigitte-Merk Erbe und Dr. Bernd Sauer, Geschäftsführer der Handwerkskammer für Oberfranken, gefolgt, sondern auch ein großer Teil der ZAPF-Belegschaft sowie weitere Gäste aus Bayreuth und der Region. Im Anschluss an den offiziellen Teil folgte ein gemütlicher Ausklang mit fränkischen Grillspezialitäten der Metzgerei Parzen und Musik mit Moderator Bernd Rasser. Den Besuchern bot sich dabei auch die Gelegenheit, die Garagen noch einmal ganz genau unter die Lupe zu nehmen. „Es war schön, zu sehen, dass die Gäste nicht nur vor den Garagen standen, sondern unsere Privatparkhäuser mit allen ihren Extras ganz genau erkundeten“, zog Geschäftsführer Jörg Günther am Schluss zufrieden sein Resümee.

Ansehen und ausprobieren ist auch weiterhin möglich, denn der Musterpark ist ab sofort montags bis freitags von 6:00 bis 20:00 Uhr und Samstag von 9:30 bis 16 Uhr frei und kostenlos zugänglich.

Unternehmensprofil

Die ZAPF GmbH mit Hauptsitz im oberfränkischen Bayreuth ist Marktführer im Bereich Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. Bundesweit wird aktuell jede dritte Betonfertiggarage von ZAPF geliefert – Tendenz steigend. ZAPF produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen.

Foto:

Michael Stöckigt, Leiter Technik-Beton bei ZAPF (links), gemeinsam mit Mainwelle-Moderator Bernd Rasser bei der Führung durch den Garagenpark. Im Hintergrund: Doppelgarage mit Ladesäule für E-Fahrzeuge.

arrow_back Zurück

Ansprechpartner für Pressearbeit:
Estella Kempgens (Tel.: 0921 / 601-465 - Email: e.kempgens@zapf-gmbh.de).

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie unsere Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterlesen …